Schauspiel Leipzig

April
28
29
30
Mai
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
18
19
20
21
22
Dienstag28April

Hamlet, Prinz von Dänemark

19:30 Große Bühne

ENTFÄLLT! / Aufgrund einer Erkrankung im Ensemble muss die Vorstellung leider entfallen! / Wir spielen stattdessen „Emilia Galotti“.

Emilia Galotti

19:30 Große Bühne

Neu im Programm! / Zum vorletzten Mal!

Ausfall der Ko-Produktion „Welcome to Germany“

Die angekündigte Premiere „Welcome to Germany“ am 29.4.2015 sowie die Vorstellungen am 30.4. und 2.5. müssen leider entfallen. Aufgrund künstlerischer Differenzen wird die geplante Ko-Produktion zwischen der Gruppe MONSTER TRUCK und dem Schauspiel Leipzig abgesagt. Bereits gekaufte Karten werden an der Theaterkasse erstattet.

„Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“

Das Schauspiel Leipzig unterstützt ein friedliches Zusammenleben aller Menschen in Leipzig. Das Theater positioniert sich gegen LEGIDA und dessen menschenfeindliche Stimmungsmache.
Eine Übersicht zu den Aktionen der letzten Wochen finden Sie hier – weiterführende Informationen hier.

© Rolf Arnold


Report (UA) / 30.4. / 20:00 / Diskothek /
Inmitten des Großstadtdschungels einer Megacity versucht Ben Martin, sich aus allem rauszuhalten. Aber dann gerät er doch tief hinein in die Verstrickungen, die hinter den Fassaden lauern … Ulrike Syha, eine der namhaftesten Dramatikerinnen der Gegenwart, hat für das Schauspiel Leipzig ein Auftragswerk verfasst. Inszeniert, nach „Ivanov“ vergangene Spielzeit, von Michael Talke. Mehr

© Rolf Arnold


Emilia Galotti / Zum letzten Mal am 29.4.! / 19:30 / Große Bühne / Mit Audiodeskription
Ein letztes Mal haben Sie die Gelegenheit Lessings Klassiker „Emilia Galotti“ in der Regie von Enrico Lübbe auf unserer Großen Bühne zu erleben. Zudem besteht die Möglichkeit, die visuellen Vorgänge auf der Bühne mittels einer akustischen Bildbeschreibung besser wahrnehmen zu können.

"Trash-Pop vom Feinsten" (FAZ)


Andreas Dorau & Sven Regener / Ärger mit der Unsterblichkeit / Musikalische Lesung / 5.5. / 20:00 / Große Bühne / Mit Sven Regener als Ghostwriter erzählt Andreas Dorau in „Ärger mit der Unsterblichkeit“ von seinem exzentrischen Leben, über 30 Jahre harte Arbeit im Weinberg der Kunst und gewährt unglaubliche Einblicke in die Musik- und Unterhaltungsbranche. Tickets + Mehr