Marcus Kaloff

Marcus Kaloff ist am Niederrhein aufgewachsen, lebt in Magdeburg und ist seit über 30 Jahren an namhaften Stadt-und Staatstheatern (u.a. Schauspielhaus Zürich, Nationaltheater Weimar, Staatsschauspiel Dresden und den Salzburger Festspielen) als Schauspieler und Regisseur engagiert. In dieser Zeit spielte er unter Regisseuren wie Benno Besson oder Peter Stein und in der Uraufführung des letzten Werks von Max Frisch „Jonas und sein Veteran“ die Titelrolle am Schauspielhaus Zürich. Marcus Kaloff steht auch regelmäßig vor der Kamera und erhielt nationale und internationale Preise und Nominierungen, z.B. „Emmy“ (USA), Grimmepreis (D), Friedrich Luft Preis Nominierung 2012, Emil Oprecht Preis (Schweiz). Zuletzt war er unter anderem in der internationalen Kinoproduktion „Dora – oder die sexuellen Neurosen“ im Panorama der internationalen Filmfestspiele in Berlin zu sehen. Mit seiner letzten Inszenierung der französischen Ehekomödie „Red` du mir von Liebe“ ist das Theater an der Angel in Magdeburg für den deutschen Theaterpreis der freien Theater 2015 nominiert. Seit einigen Jahren arbeitet er auch als Autor fürs Theater und als Dozent für Schauspiel (z.B. für die Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam).

In der Inszenierung „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ spielt er die Rolle des „Feigen Löwen“.