Katja Herlemann

Dramaturgin
Katja Herlemann, geboren 1984 in Würzburg, studierte Theaterwissenschaft, Komparatistik und Tanzwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und an der Universität Antwerpen. Während und nach dem Studium war sie als Performerin und im Bereich Dramaturgie und Produktion in Theater- und Tanzprojekten in Belgien und Deutschland tätig, unter anderem am Ringlokschuppen Mülheim und bei Caravan Productions Brüssel. Von 2011 bis 2013 arbeitete sie im Fachbereich Theater und Tanz in der Zentrale des Goethe-Instituts in München sowie in der Sprach- und Kulturabteilung des Goethe-Instituts Prag. 2013 betreute sie das Vermittlungsprogramm Student Affairs beim Foreign Affairs Festival der Berliner Festspiele, bevor sie zur Spielzeit 2013/14 ans Theater und Orchester Heidelberg ging. Dort kuratierte und organisierte sie bis zum Sommer 2016 als künstlerische Mitarbeiterin und Produktionsleiterin den Heidelberger Stückemarkt und betreute internationale Kooperationen des Theaters. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie Dramaturgin mit Schwerpunkt Gegenwartsdramatik am Schauspiel Leipzig. Zudem ist sie die organisatorische und künstlerische Koordinatorin des Doppelpass-Projektes „Ceci n'est pas un HYPE“ mit der Gruppe copy & waste.