Lullaby For Scavengers

Kim Noble (London) / Artists in Residence
Kim Noble arbeitet multidisziplinär zwischen Theater, Fernsehen, Film, bildender Kunst und Comedy. Der einsame Mann, gesellschaftlich isoliert und unfähig, sozialverantwortlich zu handeln, ist das Grundmotiv des britischen Allroundkünstlers. „Lullaby For Scavengers“ (zu Deutsch: „Einschlaflied für Aasgeier“) ist nach „Kim Noble Will Die“ und „You Are Not Alone“ der dritte Teil seiner Performance-Serie über Einsamkeit und Freundschaft.
Für seine neue Bühnenproduktion verabschiedet sich Noble von der Zivilisation und zieht sich in den Wald zurück. Fernab lästiger Mitmenschen sucht er sein Glück bei den Tieren, die die Nacht bevölkern. Sollte er rechtzeitig den Weg zurück ins Theater finden, verspricht er eine Bühnenshow, in der er sein bisheriges Leben auf den Prüfstand stellt. Er wird sein Dasein als Performance-Künstler an den Nagel hängen, einen echten Job annehmen und den durchschnittlichen Freuden einer kleinbürgerlichen Existenz frönen … nach den Aufführungen in der Residenz, bleibt zu hoffen. „It will be a little bit funny, once in a while, a true three-star show.“ Kim Noble

www.mrkimnoble.com
mehr anzeigen
Erstaufführung im deutschsprachigen Raum und Leipzig-Premiere im Januar 2021