Die Clubs

#noname
Theaterjugendclub 13+
Was beschäftigt dich? Welche Antworten suchst du? Was wolltest du schon immer mal sagen, vor Publikum? Wir machen uns spielerisch auf die Suche nach euren Themen und zeigen, wozu ihr eine oder (noch) keine Meinung habt. Mit performativem Ansatz und einer Portion Theaterzauber entwickeln wir zusammen ein Theaterstück, eine Lesung oder ein szenisches Konzert — das, was zu euch passt! Wenn du Lust hast, Theater mal ein bisschen anders kennenzulernen und was Neues auszuprobieren, dann komm vorbei!
Künstlerische Leitung: Babette Büchele

Sorry, eh!
Theaterjugendclub 16+
… setzt sich aus 20 jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen. Im szenischen Spiel, teils an der Schnittstelle zu Musik und Tanz, geht es um das, was uns umtreibt, und darum, sich theatral damit auseinanderzusetzen. Auf die Bretter kommt, was interessiert. Diverse Produktionen von Sorry, eh! wurden zu Festivals eingeladen. Die Inszenierung, die im Rahmen der ClubFusion entsteht, wird in das Repertoire des Schauspiel Leipzig übergehen. Zudem sind Jugendliche aus dem Club an einer gemeinsamen Produktion mit Mitgliedern des Ensembles beteiligt. Zusammen widmen sie sich einem Stück, um aus dieser besonderen Kombination neue Impulse zu gewinnen. Unter der Regie von Yves Hinrichs wird in der aktuellen Spielzeit „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind erarbeitet.
Künstlerische Leitung: Yves Hinrichs
Club ü31
Theaterspielclub für Erwachsene 31+
Der Club ü31 besteht aus theaterbegeisterten Leipzigerinnen und Leipzigern und setzt sich im achten Jahr ein weiteres Mal aus erfahrenen Mitgliedern und interessierten Neuankömmlingen zusammen. Menschen treffen aufeinander, die sich noch nicht kennen — doch eint sie die Lust, sich mit der Welt und dem eigenen Leben auf einer Bühne auseinanderzusetzen.
Spielerische Erfahrungen werden weitergegeben, gebündelt und angereichert und am Ende wagen sich alle gemeinsam auf Bretter, die die Welt bedeuten. Unser Theaterspielclub steht allen Erwachsenen offen, die Lust haben, selbst auf der Bühne zu stehen und in einer Inszenierung mitzuwirken.
Künstlerische Leitung: Brian Völkner

Zu den vergangenen Projekten: „WENN … WENN? WENN! LeipzigspieltaufZeit“, „Halten Sie Wut noch für ein zeitgemäßes Gefühl?“, „Wie das Leben so spielt... eine Bastelbiografie“, „Orchesterprobe“, „Angefressen“und „Ecce Homo (1)“.
Die Spielfreudigen
Seniorenspielclub
In Kooperation mit der Volkssolidarität Leipzig
Auch in dieser Spielzeit trauen sich die SeniorInnen an ein neues Thema und erproben eine ungewöhnliche Theaterform. Nach 50 Jahren oder mehr kehren sie zurück ins Klassenzimmer, nutzen es als Bühne und touren durch Leipziger Schulen.
Talkin’ ’bout my Generation! Was können sie der Jugend von heute über ihre Jugend von damals erzählen und umgekehrt? Was haben sich Alt und Jung zu sagen? Welche Sprache sprechen beide Seiten und war früher wirklich alles besser? Mitten im Klassenzimmer öffnen die Spielfreudigen einen spielerischen Raum für Begegnung und laden ihr junges Publikum zu einem offenen Austausch ein. Sie räumen mit Vorurteilen auf und schlagen Brücken zwischen den Generationen.
Künstlerische Leitung: Anne Tippelhoffer

Zu den vergangenen Produktionen: „Auf gut Glück zum Glück“, „Koffer voller Sehnsucht“, „Revue der kleinen Dinge“, „Die Schmetterlinge fliegen noch“ sowie „Die Show der Besten“.

Kontakt

Für weitere Informationen und Anmeldungen treten Sie gerne mit uns in Kontakt:
theaterpaedagogik@schauspiel-leipzig.de

Theaterpädagogin
Babette Büchele
babette.buechele@schauspiel-leipzig.de
T: 0341 / 1268 497

Theaterpädagogin
Anne Tippelhoffer
anne.tippelhoffer@schauspiel-leipzig.de
T: 0341 / 1268 497

Leitung Theaterjugendclub „Sorry, eh!"
Yves Hinrichs
yves.hinrichs@schauspiel-leipzig.de

Leitung „Club ü31"
Brian Völkner
club31@schauspiel-leipzig.de
ClubFusion
Endlich! Gemeinsam mit dem Theater der Jungen Welt und der Jungen Oper Leipzig gestaltet das Schauspiel Leipzig im Sommer 2021 das erste große gemeinsame Clubfestival. In den unterschiedlichen Theaterclubs begegnen sich LeipzigerInnen zwischen 6 und 90 Jahren und entwickeln unter Anleitung von professionellen SpielleiterInnen eigene Inszenierungen.
mehr lesen