Für Jugendliche

Theaterjugendclub „Sorry, eh!“ (16+)
Der Theaterjugendclub „Sorry, eh!“ wurde im Herbst 2013 gegründet, setzt sich aus Jugendlichen unterschiedlichen Alters und Herkunft zusammen und umfasst aktuell 20 Mitglieder. Nach „Frozen (Eisrauschen)“ und „Never Ever Disconnected“, beides Collagen nach Texten von Falk Richter, sowie „Wunderland“, basierend auf Stücken von Gesine Danckwart, entstanden in der letzten Spielzeit die Produktionen „Einige Nachrichten an das All“ von Wolfram Lotz sowie die Inszenierung „TSCHICK“ von Wolfgang Herrndorf mit Mitgliedern des Jugendclubs und des Schauspielensembles.
Die Produktion „Wunderland“ war eingeladen zum 37. Theatertreffen der Jugend 2016 Berlin, zum 26. Bundestreffen Jugendclubs an Theatern 2016 und zum Jugend Theater Festival Schweiz 2016.

Künstlerische Leitung: Yves Hinrichs 
Information und Anmeldung: yves.hinrichs@schauspiel-leipzig.de
Theaterjugendclub #noname (14+)
Entstanden in der Spielzeit 2013/14 hat #noname in den letzten drei Spielzeiten regelmäßig Folgen der Theatersoap „Rebooters of the cränk Theatersystem“ auf die Bühne und an unterschiedliche und ungewöhnliche Orte gebracht.
In der Spielzeit 2016/17 lag der Fokus der wöchentlichen Proben auf der Beschäftigung mit der eigenen Identität. Dabei sind zahlreiche Texte entstanden, in denen die jugendlichen SpielerInnen im Alter von 14-18 Jahren zurück blicken und voraus schauen. Was wäre, wenn? In der Beschäftigung mit den möglichen Spielweisen des Lebens präsentieren 10 Jugendliche unter dem Titel „Glücklich wäre möglich“ eine Collage aus Vergangenem und Kommendem, die der Zuschauer am Ende des Abends begehen kann.

Künstlerische Leitung: Swantje Nölke
Mit: Charleen Lyska, Dominic Tide, Gretha Seemann, Helene Rottkämper, Joan Caprice Freund, Jordy Jon Griffiths, Laura Schmidt, Lissy Lee Bunk, Lydia Maria Makrides, Phoebe Then
Proben: donnerstags 17.00 – 19.00 Uhr
Information & Anmeldung: swantje.noelke@schauspiel-leipzig.de
Junge Kritiker
Du schreibst gern, hast schon Erfahrung im Verfassen eigener Texte und suchst nach Möglichkeiten, deinem Talent Ausdruck zu verleihen? Du interessierst dich für Theater und hast Lust, Vorstellungen zu besuchen und danach eine Kritik zu schreiben? Dann melde dich als junge/r KritikerIn bei uns an: Du hast freien Eintritt zu ausgewählten Vorstellungen, erhältst professionelle Anleitung beim Verfassen von Theaterkritiken und hast für deine Texte die Möglichkeit zur Veröffentlichung!
Information und Anmeldung: swantje.noelke@schauspiel-leipzig.de

In Kooperation mit der Jugendpresse Sachsen e.V.
Die Jugendpresse Sachsen e.V. ist ein Zusammenschluss junger Medienmacher und deren Organisationen, sächsischer Volontäre, Medienpraktikanten, Schülerzeitungsredakteure, Journalisten und Nachwuchsautoren. Sie organisiert und veranstaltet Seminare und Workshops zu journalistischen Fragen, Gesprächsrunden und Pressefahrten. Der Verein arbeitet ehrenamtlich, ist als gemeinnützig anerkannt und wird projektbezogen von verschiedenen Institutionen unterstützt. Die Jugendpresse Sachsen e.V. wurde im September 1990 gegründet und ist seitdem Mitglied in der "Jugendpresse Deutschland e.V.", in der sich über 20 ähnliche Vereine zusammengeschlossen haben. Gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus verleiht die Jugendpresse Sachsen e.V. jährlich den Sächsischen Jugendjournalistenpreis an die besten Schülerzeitungen Sachsens.

Kontakt

Für weitere Informationen und Anmeldungen treten Sie gerne mit uns in Kontakt:
theaterpaedagogik@schauspiel-leipzig.de

Theaterpädagogin
Swantje Nölke
swantje.noelke@schauspiel-leipzig.de
T: 0341 / 1268 496

Leitung Theaterjugendclub „Sorry, eh!"
Yves Hinrichs
yves.hinrichs@schauspiel-leipzig.de