Premiere am 4. Dezember
Heute
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
So, 04.12. 15:00 — 16:30
Premiere
Große Bühne
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
So, 04.12. 20:00 — 21:20

Sprechtheater
Diskothek
nach der TV-Serie von Václav Vorlíček und Miloš Macourek
für die Bühne bearbeitet von Stephan Beer und Georg Burger
Regie: Stephan Beer

Premiere: 4.12., 15:00, Große Bühne

Der fiese Zauberer Rumburak hat einen finsteren Plan: Durch mediale Macht in der Menschenwelt will er die Herrschaft über das Märchenreich an sich reißen. Prinzessin Arabella und Peter machen sich daran, ihm das Handwerk zu legen …

Weitere Termine: 10.12.,15:00 mit ukrainischer Simultanübersetzung,18.12., 18:00 mit Audiodeskription und Gebärdensprachdolmetschenden
Für den zweiten Advent haben wir uns mit Richard Kühne und Jens Erdmann, Beleuchter am Schauspiel Leipzig unterhalten. Sie haben den Roboter in Anna-Sophie Mahlers Musiktheaterprojekt „Undine“ programmiert.

Nächster Termin für „Undine“: 16.12., 19:30, Große Bühne
19:00Einführung im Rangfoyer + digital
21:10 Nachgespräch im Garderobenfoyer
Mit englischen Übertiteln
Isabel Lewis (Berlin) / Artists in Residence

Die Choreographin und bildende Künstlerin Lewis nimmt das subversive Potenzial der barocken Ornamentik ins Visier. Mit Körpern, Klängen, Texten, beweglichen Leinwänden und schemenhaften Bildern erschafft Lewis eine üppige Welt voller überbordender Sinneseindrücke, in der alternative Formen des menschlichen Zusammenlebens erfahrbar werden.

Premiere: 13.12., 20:00, Residenz
Weitere Termine 14.12., 15.12., 16.12., 20:00 & 18.12., 18:00, Residenz
Auftragswerk des Schauspiel Leipzig
Marco Damghani

Kommende Termine: 14.12., 30.12., 20:00, Diskothek

Anouk liebt Adofa, Adofa liebt Anouk — der Beziehungsstatus ist geklärt, den gesellschaftlichen Ansprüchen ans Paarsein stellt man sich spielerisch, und der Drogenkonsum ist auch unter Kontrolle. Doch als die Welt draußen mit neuen Widrigkeiten um die Ecke kommt, müssen die beiden einsehen, dass Schere-Stein-Papier nicht immer als Entscheidungshilfe für die wichtigen Fragen des Lebens ausreicht. Nach dem Erfolg von „Die Leiden des jungen Azzlack“ das neue Stück von Marco Damghani.

Während Sie entspannt die Vorstellung besuchen, werden Ihre Kinder an ausgewählten Terminen durch die Agentur WIESENKNOPF private Kinderbetreuung professionell und für Sie kostenfrei betreut. Nächste Gelegenheit für die Vorstellung „LUNA LUNA“ am 11. Dezember. Voranmeldung beim Kartenkauf erforderlich.

Eine Vorstellung des Familienstücks „Arabella oder Die Märchenbraut“ wird auf der Großen Bühne live in Deutsche Gebärdensprache übertragen. Hierfür setzt das Schauspiel Leipzig die Zusammenarbeit mit den beiden Gebärdensprachdolmetschenden Julia Cramer und Daniel Meixner fort.

Termin: 18.12., 18:00, Große Bühne
З синхронним перекладом українською мовою

Між Королівством Казок і світом людей виникає магічний зв'язок: казки, які люди розповідають на новий лад, починають змінюватися в Королівстві Казок. Підступний чаклун Румбурак з казкового світу потрапляє у світ людей і починає маніпулювати Королівством Казок. Але принцеса Арабелла та Петер Маєр роблять усе, щоб зупинити Румбурака...

У Лейпцизькому драматичному театрі (Schauspiel Leipzig) 10 та 26 грудня о 15.00 відбудеться показ казкової комедії "Арабелла або Казкова наречена" з синхронним перекладом українською мовою. Реєстрація та придбання квитків за телефоном 0341 - 12 68 168 або електронною поштою: besucherservice@schauspiel-leipzig.de

Das Schauspiel Leipzig solidarisiert sich mit den Menschen der Ukraine, unsere Gedanken sind mit ihnen.

Ab dem 1. Juni erhalten geflüchtete Menschen mit dem Leipzig-Pass 50 % Ermäßigung auf alle Vorstellungen des Schauspiel Leipzig.

Falls Sie überlegen zu spenden, möchten wir Sie HIER auf zwei Adressen hinweisen.

HINWEIS: „Arabella oder Die Märchenbraut“ wird am 10. und 26. Dezember mit ukrainischer Simultanübersetzung gezeigt. Anmeldung und Kartenkauf telefonisch unter 0341 - 12 68 168 oder per E-Mail: besucherservice@schauspiel-leipzig.de.
von Florian Zeller, Deutsch von Annette und Paul Bäcker
Regie: Tilo Krügel

Zellers Text über das Demenz-Schicksal eines Vaters und das Abschiednehmen zwischen ihm und seiner Tochter macht Hilflosigkeit nachfühlbar, wirft aber auch in komischen Momenten Fragen nach Selbstbehauptung auf.

Wiederaufnahme am 13.12., 20:00, Diskothek
Eidin Jalali erhält den Deutschen Theaterpreis in der Kategorie „Darsteller:in Theater für junges Publikum“ für „Die Leiden des jungen Azzlack“ (UA).