Kathrin Veser

studierte Theaterwissenschaft und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen und der Freien Universität Berlin. Es folgten Arbeiten als Dramaturgin und Produktionsleiterin für Berliner Tanz- und Theatergruppen, u. a. Rimini Protokoll, Constanza Macras, Caden Mansen/Big Art Group, Sebastian Baumgarten und Neco Çelik. 2007 war sie künstlerische Mitarbeiterin des Musiktheaterprojekts „Monkey — Journey to the West“, das mit der Band Gorillaz und dem Opernregisseur Chen Shi Zheng in Dalien (China), in Paris und Manchester entwickelt wurde. 2008 – 2010 arbeitete sie als Programmdramaturgin beim Festival Theaterformen (Hannover/Braunschweig) und von 2010 bis 2012 als Kuratorin für das Theater am Hebbel am Ufer (Berlin). 2012 – 2020 war sie Dramaturgin und stellvertretende Künstlerische Leiterin der Gessnerallee Zürich. Seit August 2020 arbeitet sie freischaffend als Produzentin und Dramaturgin mit Künstlerinnen und Künstlern wie Thom Luz, Meg Stuart, Criptonite (Edwin Ramirez & Nina Mühlemann), Lea Whitcher und Rafał Pierzyński.

Nächste Vorstellungen:

https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
So, 09.10. 19:30 — 21:00
mit englischen Übertiteln
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer + digital
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Di, 15.11. 19:30 — 21:00
mit englischen Übertiteln
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer + digital

Aktuell