Partner & Sponsoren

Freundeskreis Schauspiel Leipzig e. V.

Der Freundeskreis fördert das Schauspiel Leipzig seit über zehn Jahren – öffentlich und im Stillen, ideell und materiell. Lesungen und Gesprächsabende oder die Vergabe des Leipziger Theaterpreises, tragen dazu bei, dem Theater Rückhalt bei Leipziger Bürgern wie auch in der Öffentlichkeit zu verschaffen.

Sponsoren

Sparkasse Leipzig
Für die Sparkasse Leipzig gehört seit jeher neben ihrer Kompetenz in Geldfragen auch die Förderung des Gemeinwohls zum Selbstverständnis. Im Sponsorship ist die Sparkasse Leipzig seit vielen Jahren Partner des Schauspiel Leipzig.
Gangart Werbung GmbH
Die Audiodeskriptions-Anlage des Schauspiels ermöglicht blinden und sehbe-hinderten Menschen ein ganz neues Theatererlebnis durch die Liveübersetzung des Bühnengeschehens. Die Gangart Werbung GmbH, Anbieter von Indoor-werbung in Leipzig, war erster Sponsor eines Sets aus Empfänger und Kopfhörer.

Anzeigenpartner

InterCityHotel Leipzig
Direkt am Hauptbahnhof und nahe der Innenstadt erwartet Sie ein Hotel, das Wohnlichkeit und Flair ausstrahlt. Die 166 geschmackvoll eingerichteten Zimmer bieten die ideale Wohlfühlatmosphäre für das Entspannen nach einem anstrengenden Termin oder einer aufregenden Sightseeing-Tour.

Leipziger Messe
Die Leipziger Messe gehört mit ihrer 850-jährigen Geschichte zu den ältesten und führenden deutschen Messegesellschaften. Der Messeplatz ist eines der modernsten Gelände weltweit. Jedes Jahr kommen rund 1,3 Millionen Besucher zu rund 40 Messen, 100 Kongressen und anderen Events.

Partner

ENK Leipzig
Bereits seit 15 Jahren kocht und serviert ENK Leipzig als Eventcaterer in Leipzig, der Umgebung und hier und da. Mit dieser langen Erfahrung ist ENK nicht nur für die Abendgastronomie des Schauspielhauses verantwortlich, sondern auch inspirierender Partner bei vielen Veranstaltungen des Schauspiel Leipzig.

euro-scene Leipzig
Die euro-scene Leipzig, Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes, findet vom  6.  bis  11. 11. 18  zum 28. Mal statt. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bühnen — Klang — Welten“ und widmet sich der Musik in Theater, Tanz und Performance. Dabei spielen zahlreiche Formen des Umgangs mit Musik bei szenischen Bühnenformen eine Rolle, so beispielsweise in Beziehung mit Live-Musik, Klang, Geräusch, Text und Stille. Mit dem Schauspiel Leipzig verbindet die euro-scene Leipzig eine enge Partnerschaft: Das Festival zeigt auf der Großen Bühne und Hinterbühne, in der Diskothek sowie im Garderobenfoyer sechs Gastspiele in insgesamt zwölf Vorstellungen.

Galerie Eigen+Art Leipzig
Unter dem Titel „First Date“ begegnen sich Mitglieder des Schauspielensembles und KünstlerInnen der Galerie EIGEN + ART,  im Schauspiel Leipzig oder in den Räumen der Galerie in der Baumwollspinnerei Leipzig — moderiert von Galerist Gerd Harry Lybke. 

Gewandhaus zu Leipzig
Das Doppelprojekt „Die Maßnahme / Die Perser“ steht auch in der Saison 2018 / 2019 noch einmal auf dem Spielplan. Eine Formation von Mitgliedern des Gewandhausorchesters und Gästen übernimmt dabei wieder den Orchesterpart in Brecht/Eislers „Die Maßnahme“. Zudem werden im Frühjahr 2019 das Gewandhausorchester und das Schauspiel Leipzig gemeinsam ein Projekt im Rahmen der Reihe „Classic Underground“ in der Moritzbastei erarbeiten.

Gohliser Schlösschen
Der malerische Rokokobau des Gohliser Schlösschens bietet bereits seit vielen Jahren die Kulisse für das Sommertheater des Schauspiel Leipzig. Im August und September 2018 wird die Open-Air-Bühne erneut Schauplatz von Laclos' „Gefährliche Liebschaften“ sein.

Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

Die Studierenden des aktuellen Studios absolvieren am Schauspiel Leipzig in dieser Spielzeit das dritte Jahr ihrer Ausbildung an der HMT, und im Frühjahr 2019 steht als besonderer Abschnitt der Ausbildung wieder die Studioinszenierung in der Diskothek an, die exklusiv nur mit den Studierenden des Studio Leipzig besetzt ist.

Hugendubel Leipzig
In Kooperation mit der Buchhandlung Hugendubel betreibt das Schauspiel Leipzig einen Büchertisch im Schauspielhaus. Vor und nach Veranstaltungen auf der Großen Bühne finden die BesucherInnen dort ein Angebot an begleitender Literatur zu unseren Inszenierungen.

Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie der Universität Leipzig
In Kooperation mit dem IALT der Universität Leipzig bietet das Schauspiel Leipzig ausgewählte Inszenierungen mit Simultanübersetzung Englisch an. Dadurch besteht für nichtdeutschsprachige BürgerInnen und Gäste der Stadt die Möglichkeit, eine Theateraufführung mit Live-Übertragung in eine andere Sprache zu besuchen.

Centre of Competence for Theatre der Universität Leipzig
Im Rahmen des 2016 gegründeten Kompetenzzentrums für Theater (CCT) an der Universität Leipzig engagiert sich das Schauspiel Leipzig in der Lehre und Ausbildung der Studierenden am Institut für Theaterwissenschaft und setzt gemeinsam mit ihm die Diskursreihe fort. Vom  19.  bis  23.6.2019  findet zudem in Leipzig das 16. Symposium der Internationalen Brecht-Gesellschaft (IBS) statt: „BRECHT UNTER FREMDEN / Brecht Among Strangers“, veranstaltet von der IBS und dem CCT in Zusammenarbeit mit dem Institut für Theaterwissenschaft der Universität Leipzig und dem Schauspiel Leipzig.

Lachmesse Leipzig
Im Rahmen der Lachmesse sind am 27.10. Gerhard Polt und die Wellbrüder im Schauspielhaus zu erleben. Zu Beginn des Jahres 2019 sind u. a. zu Gast: das Zwinger-Trio (4.1.) sowie Tom Pauls und Band (5.1.), am 12.1. liest Walter Sittler Dieter Hildebrandt: „Ich bin immer noch da“.

Leipziger Ballett
Das Schauspiel Leipzig und das Leipziger Ballett setzen ihre Kooperation fort. Gleich zu Beginn der Saison ab 21. September 2018 ist die Wiederaufnahme der jüngsten Produktion „TOOT!“ zu sehen. Und mit „If you were God“ gibt es im März 2019 bereits die dritte Premiere des Leipziger Balletts im Schauspielhaus zu erleben.

Leipziger Baumwollspinnerei
Auf dem Gelände der Baumwollspinnerei in Plagwitz, in der Umgebung von Ateliers, Werkstätten, Galerien und Industriehallen lädt die Residenz zum Artists-in-Residence-Programm, in dem sich Kollektive, PerformerInnen und KünstlerInnen auf ganz unterschiedliche Art mit Theater auseinandersetzen.

Leipziger Städtische Bibliotheken
Im Rahmen der literarischen und szenischen Vermittlungsarbeit setzen Schauspiel Leipzig und die Leipziger Städtischen Bibliotheken in dieser Spielzeit erstmals gemeinsame Projekte für Kinder und Jugendliche um. Neben Projekttagen zu unserem Weihnachtsmärchen „Die Nachtigall“ arbeitet die Theaterpädagogik mit Jugendlichen in der Stadtteilbibliothek Mockau zur Inszenierung „TSCHICK“. Darüber hinaus entwickeln SchülerInnen in der Stadtbibliothek unter theaterpädagogischer Anleitung ein performatives Theaterstück, welches sich mit der Bibliothek als Ort auseinandersetzt. Alle Projekte werden in Kooperation mit den Kinder- und JugendbibliothekarInnen vor Ort umgesetzt.

MDR Kultur
MDR Kultur steht für reflektierenden, feuilletonistischen und klugen Kulturjournalismus sowie abwechslungsreiche Musikfarben. Seit Beginn der Intendanz von Enrico Lübbe wird die Kulturpartnerschaft zwischen MDR Kultur und Schauspiel Leipzig wieder aktiv betrieben.

Medizinische Fakultät der Universität Leipzig
Der historische Hörsaal des Instituts für Anatomie wird Ziel einer der Touren, die zu ausgewählten Aufführungstagen im Rahmen der „FAUST“-Inszenierung stattfinden.

Museum der Bildenden Künste Leipzig
Im Sommer 2018 bieten das Museum der bildenden Künste Leipzig und das Schauspiel Leipzig Gelegenheit zu einer ganz besonderen Erfahrung: Der originale Bühnenraum der Inszenierung von Elfriede Jelineks „Wolken.Heim“, den der Leipziger Maler Titus Schade gemeinsam mit Marialena Lapata als seine erste Arbeit für eine Theaterproduktion entworfen hat, ist als begehbare Installation im Museum zu erleben.  Zudem geht Mathis Reinhardt mit seinem Soloabend „NippleJesus“ im Museum der bildenden Künste Leipzig in die nunmehr sechste Spielzeit: Direkt im Museumssaal präsentiert er den furiosen Monolog eines außergewöhnlichen Museumswärters nach dem Text von Nick Hornby

RB Leipzig
Im Rahmen der Aktivitäten des Kids Club „Bullis Bande“ bietet die Abteilung Theaterpädagogik des Schauspiel Leipzig den kleinen Fans exklusive Einblicke in die Welt auf und hinter der Bühne sowie praktische Workshops an der Schnittstelle von Theater und Fußball.

reihesiebenmitte :: das leipziger theaterfreundeblog
Das Leipziger Theaterfreundeblog sitzt seit der Spielzeit 13/14 in reihesiebenmitte.de. Von hier aus sammeln sie Eindrücke, Geschichten und Fundstücke rund ums Leipziger Stadttheater und seine Macher und nehmen darüber hinaus auch die freie Theaterszene in den Blick.

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Im Rahmen der „Faust“-Inszenierung führen an bestimmten Aufführungstagen Touren über prägende Themen von Goe­thes „Faust II“ auch zu prominenten historischen Gebäuden der Stadt Leipzig, die unter dem Dach des Stadtgeschichtlichen Museums verwaltet sind: in den Festsaal des Alten Rathauses, zur Alten Handelsbörse oder zum Völkerschlachtdenkmal. Insbesondere im Völkerschlachtdenkmal führt die Tour in Gebäudeteile, die sonst nicht allgemein zugänglich sind.

Stadtschleicher
Das interaktive Onlinespiel „Stadtschleicher“ stellt Unternehmen der Stadt vor und bietet den MitspielerInnen die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen. Zudem gibt es immer wieder Neuigkeiten, Event- und Veranstaltungstipps. Als Partner im kulturellen Bereich ist das Schauspiel Leipzig dabei.

Stiftung Bürger für Leipzig / Das Diakonische Werk Leipzig
In Zusammenarbeit mit der Stiftung Bürger für Leipzig und dem Diakonischen Werk Leipzig bietet das Schauspiel Leipzig die Möglichkeit für Inklusionspatenschaften: Blinde und sehende Gäste verabreden sich zu einem eindrücklichen Theatererlebnis — vom gemeinsamen Weg bis zum Austausch über den Vorstellungsbesuch mit Live-Audiodeskription.

Volkshochschule Leipzig
Das Schauspiel Leipzig und die Volkshochschule Leipzig setzen ihren Kurs fort, der einen tieferen Einblick in die Theaterarbeit am Schauspielhaus sowie die programmatische Breite des Spielplans gibt. An fünf Terminen werden ausgewählte Inszenierungen auf den verschiedenen Spielstätten vorgestellt.

Volkssolidarität Leipzig
In Zusammenarbeit mit der Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e. V. führt die Theaterpädagogik des Schauspiel Leipzig das Seniorenspielclubprojekt „Die Spielfreudigen“ in die fünfte Spielzeit. Auch im Rahmen der Club Convention 2019 bringt die Gruppe wieder eine neue Produktion auf die Bühne und nutzt für ihre Proben die Räumlichkeiten des Seniorenbüros Alt-West in Lindenau. Darüber hinaus entwickelt das Schauspiel Leipzig gemeinsam mit der Presseabteilung der Volkssolidarität Leipzig gezielt Angebote für die teilnehmenden SeniorInnen und organisiert gemeinsame Theaterbesuche.

WIESENKNOPF private Kinderbetreunng
WIESENKNOPF steht seit 2009 Leipziger Familien und Unternehmen sowie der Stadt Leipzig als Partner in der Kinderbetreuung zur Seite. Das damit verbundene Engagement wurde 2012 mit dem Familienfreundlichkeitspreis der Stadt Leipzig ausgezeichnet, da die individuellen WIESENKNOPF-Betreuungsmöglichkeiten flexibel und immer angepasst an die jeweilige Betreuungssituation sind.

Mitgliedschaften

European Theatre Convention ETC
Die ETC ist ein Zusammenschluss europäischer Theater, mit dem Ziel Theater und Theatermacher in ganz Europa zu vernetzen und den künstlerischen Austausch über Landesgrenzen hinaus zu fördern. Zur ETC gehören aktuell 40 Theater aus 22 Ländern. Das Schauspiel Leipzig ist seit Herbst 2013 Mitglied.

Gemeinsam für Leipzig
Als eine der großen kulturellen Einrichtungen Leipzigs unterstützt das Schauspiel Leipzig die Ziele des gemeinnützigen Vereins „Gemeinsam für Leipzig“, dessen Zweck die Förderung des Mittelstandes sowie sozialer und kultureller Einrichtungen in der Leipziger Region und in Mitteldeutschland ist.

KulturLeben Leipzig & Region
Das Schauspiel Leipzig ist Partner der KulturLeben Leipzig & Region. Deren Idee ist es, Menschen mit niedrigen Einkünften eine Möglichkeit zu geben, kostenfrei am kulturellen und vielfältigen gesellschaftlichen Leben der Stadt Leipzig teilnehmen und partizipieren zu können.