Heute
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Fr, 27.01. 16:00 — 17:30
Gastspiel

nach George Orwell
Große Bühne
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Fr, 27.01. 20:00 — 21:30
Gastspiel

nach George Orwell
Große Bühne
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Fr, 27.01. 20:00 — 21:30
Premiere
Diskothek
von David Bowie & Enda Walsh
Regie: Hubert Wild

Wiederaufnahme: 28.01., 19:30, Große Bühne

Der Außerirdische Thomas Jerome Newton lebt im interplanetarischen Exil in New York. Mit Hilfe eines geheimnisvollen Mädchens will er zurück zu den Sternen fliegen. David Bowies einziges Musical versammelt Welthits wie „Heroes“, „Changes“ oder „Life on Mars?“ zu einem spektakulären Bühnenfest mit Live-Musik.
von Leo Meier
Regie: Albrecht Schroeder

Premiere: 27.1., 20:00, Diskothek
Kommende Termine: 4.2., 17.2.,26.2., 20:00, Diskothek

Irgendwo im Wald begegnen sich zwei Herren und beide spielen bei Real Madrid. Was für ein herrlicher Zufall! Mit feinsinnigem Humor erschafft Leo Meier eine Welt, in der höfliche Profifußballer mit ihrem Drachen zum Training geflogen kommen, Sergio Ramos ergreifend über die Vergänglichkeit des Lebens philosophiert und auch Sport-Stars unaushaltbar normale Weihnachtsfeiern erleben.
nach dem Roman von Günter Grass
für die Bühne bearbeitet von Claudia Bauer & Matthias Döpke

Wiederaufnahme: 01.02., 19:30, Große Bühne
Weitere Termine: 11.02. 19:30, Große Bühne

Ein namenloser Erzähler wähnt sich im Dialog mit der Rättin, die vom Untergang der Menschheit und der Vorherrschaft ihrer eigenen Spezies auf dem Planeten zu berichten weiß. Existiert sie nur in seinen Träumen? Sie selbst behauptet das Gegenteil. Der post-humanen Vision zum Trotz entwickelt der Erzähler seine eigenen Geschichten und entwirft unter anderem Filmskripte für einen gewissen Oskar Matzerath.
von Wolfram Lotz
Regie: Jonas Fürstenau
Studioinszenierung 2022

Kommende Termine: 28.01., 12.02., 23.02., 20:00, Diskothek

Ein somalischer Pirat verantwortet sich vor dem Hamburger Landgericht für den Überfall auf ein Frachtschiff — geentert auf dem gänzlich leer gefischten Meer. Zwei Bundeswehrsoldaten reisen durch Afghanistan, um einen wahnsinnig gewordenen Oberstleutnant ausfindig und unschädlich zu machen — den Hindukusch hinauf, einen dunklen Strom, der langsam durch die afghanischen Regenwälder fließt.
von E. L. Karhu, Deutsch von Stefan Moster
Regie: Elsa-Sophie Jach

Kommender Termin: 02.02., 20:00, Diskothek

Untrennbar scheinen sie verbunden: „Ich“ — sie, die Schwester aus E. L. Karhus neuestem Stück, laut Selbstbefund „hässlich“ und evtl. dick — und „er“, ihr Bruder, „ein schöner Mann, der schöne Frauen liebt“. Eine Paarung der Gegensätze ist das Zusammenleben der beiden, der Bruder für die Schwester ein Türöffner zum Leben, zur Ausschweifung, zum Begehren; sie für ihn ein notwendiger Gegenpol, die Bestätigung seiner Lebensweise, diffuse und doch starke Anziehung. Wie zwei Himmelskörper in gebundener Rotation umkreisen sich die beiden unaufhörlich.
von Friedrich Dürrenmatt
Regie: Nuran David Calis

Kommende Termine: 03.02., 24.02., 19:30, Große Bühne

Die Stadt Güllen ist hoch verschuldet. Eines Tages meldet die reichste Frau der Welt ihren Besuch an, um eine alte Rechnung zu begleichen. Sie schlägt den Güllenern einen Deal vor, der ihre moralische Integrität auf eine harte Probe stellt. „Konjunktur für eine Leiche“.

von Maren Kames
Regie: Enrico Lübbe

Kommende Termine: 29.01., 17.02, 19:30, Große Bühne

„LUNA LUNA“ ist nichts weniger als eine Reise auf ferne Planeten und zurück. Mödchen, die Heldin in Maren Kames’ sprachmächtigem Epos, unternimmt diese lange Reise zu sich selber. Ihre Begleitung: der Sheitan, die Mutter — und der Soundtrack ihres Lebens, von Alphaville über Bon Iver bis zu Portishead … Bildgewaltig, sprachgewaltig und mit viel Musik: Theater pur zu Beginn der Saison „wirklich nur theater“.
Das Schauspiel Leipzig solidarisiert sich mit den Menschen der Ukraine, unsere Gedanken sind mit ihnen.

Geflüchtete Menschen erhalten mit dem Leipzig-Pass 50 % Ermäßigung auf alle Vorstellungen des Schauspiel Leipzig.

Falls Sie überlegen zu spenden, möchten wir Sie HIER auf zwei Adressen hinweisen.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr: In unserem Newsletter informieren wir Sie über die neuesten Veranstaltungen und das Programm in unseren Spielstätten: Große Bühne, Diskothek, Residenz und Foyer 1.
Außerdem erhalten Sie regelmäßig den Schauspiel-Schnapper: Exklusive Ermäßigungen für ausgewählte Vorstellungen am Schauspiel Leipzig. Dieses Angebot gilt nur für unsere Newsletter-Abonnenten.