Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
MoDiMiDoFrSaSo
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
MoDiMiDoFrSaSo
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Premiere am 13. Dezember 2018
Heute
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Mi, 12.12. 10:00
mit Audiodeskription
Große Bühne
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Mi, 12.12. 20:00
Gastspiel
Große Bühne
Gemeinsam mit drei Tänzerinnen zeichnet Artist in Residence John Moran die universellsten Gesten und Rhythmen des Lebens, von der Geburt bis zum Tod, als choreographische Porträts.
Premiere am 13. Dezember 2018, Residenz
Christopher Schlau wird übel mitgespielt. Nicht ganz nüchtern verfrachtet man ihn mitten hinein in eine sonderbare Komödie über Frauen und Männer, deren Widerspenstigkeit und Zähmung, das Heiraten und die Liebe. Moritz Sostmann inszeniert Shakespeares frühe Komödie unter geänderten Vorzeichen der geschlechtlichen Machtverhältnisse und mit der für seine Arbeiten markanten Kombination von Schauspiel und Puppenspiel.
Zum letzten Mal am 15. Dezember 2018!
Es sind die Geister der Vergangenheit, die sich der Körper der Lebenden bemächtigen. Zum Leben erweckt, sprechen sie durch uns hindurch. Zwei Söhne, die zu den Wiedergängern ihrer Familiengeschichten werden.  
Lassen Sie sich von unseren Weihnachtsangeboten inspirieren: Schenken Sie mit unserem Weihnachtsabo insgesamt drei Vorstellungen Ihrer Wahl, oder sichern Sie sich die volle Flexibilität mit einzelnen Theatergutscheinen.