Leipzig-Premiere am 29.01.2022
nach Texten von Franz Kafka
Regie: Philipp Preuss

27.02., 19:30, Große Bühne

Nach langer Wanderung kommt K. spätabends in ein kleines, schneeverwehtes Dorf. Er sei vom Schlossgrafen als Landvermesser bestellt, so stellt er sich den Menschen dort vor. Doch die Versuche, mit seinen Auftraggebern in Kontakt zu treten, münden schnell in die Konfrontation mit einem übermächtig scheinenden, bizarr operierenden Verwaltungsapparat.



seit Samstag, den 15. Januar dürfen wir endlich wieder live für Sie spielen und Sie in unserem Theater willkommen heißen!

Nach der Eröffnung am selben Tag mit der Premiere von Schäfchen im Trockenen ging es am 21. Januar weiter mit der Premiere Das Schloss nach Texten von Franz Kafka, in der Regie von Philipp Preuss.
Am 29. Januar um 20 Uhr folgt in der Diskothek die Leipzig-Premiere der Uraufführungs-Inszenierung beach house von Dorian Brunz (R: Philipp Preuss).
Auch im Stream sind wir weiterhin für Sie da. Die Termine finden Sie hier.

Unsere Theaterkasse ist montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr geöffnet und an Samstagen von 10 bis 14 Uhr. Weiterhin erreichen Sie uns telefonisch und per E-Mail unter: 0341-1268168 und besucherservice@schauspiel-leipzig.de.

Wir bitten Sie herzlich, sich vorab auf unserer Seite über die coronabedingten Regelungen für Ihren Theaterbesuch zu informieren, und freuen uns sehr auf ein Wiedersehen!

Ihr Schauspiel Leipzig
von Dorian Brunz
Regie: Philipp Preuss

Leipzig-Premiere am 29.01., 20:00, Diskothek

Die Zwillinge Taylor und Ronny haben auf dem Rummel den Hauptgewinn gemacht: vier Wochen Beach House. Das Glück scheint für Familie Schmetterling deshalb zum Greifen nah zu sein. Doch dem Sehnsuchtsort Beach House steht eine brutale und betrügerische Realität gegenüber. Gegen diese anzukämpfen, verlangt den Geschwistern alles ab, beinahe sogar den Glauben an den eigenen Traum.

Rund um Ihren Theaterbesuch gibt es einige Informationen, die Sie kennen sollten. Die wichtigsten in Kürze:
- Generell gilt die 2G+-Regel (Geimpft oder Genesen plus negativer, bestätigter Antigenschnelltest nicht älter als 24 h oder negativer PCR-Test nicht älter als 48 h)
- Bitte halten Sie am Einlass die entsprechenden Nachweise sowie einen Lichtbildausweis bereit
- Im Saal sitzen Sie im Schachbrettmuster, d. h., jede zweite Reihe ist besetzt und Sie haben je einen freien Platz Abstand zwischen sich und Ihren Sitznachbarn, damit alle sicher und mit guter Sicht die Vorstellung genießen können
- Im Theater und während der Vorstellung ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend

Einen ausführlichen FAQ-Bereich, der auch die Ausnahmen von der Testpflicht umfasst, haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Informationen zu den Modalitäten der Kaufpreis-Erstattung von abgesagten Eigenveranstaltungen finden Sie weiterhin hier.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Schauspiel Leipzig
nach dem Roman von Anke Stelling
Regie: Thirza Bruncken

Kommende Termine: 5.2., 6.2. und 18.2. jeweils um 19.30 Uhr, Hinterbühne

Resi fühlt sich reingelegt. Sie ist Autorin, hat vier Kinder, Geldsorgen und einen Künstler als Mann. Das Versprechen, dass allen alles möglich sei, löst sich bei ihnen nicht ein. Sie performen mehr als dass sie sind. Weil Resi genau darüber schreibt, wird es unangenehm für ihre gut situierten Freunde. Kurzum fliegt sie aus der Clique und aus der anvertrauten Wohnung. Ein Grund mehr am offenen Geheimnis zu rütteln!
Der japanische Dramatiker, Regisseur und Leiter der Companie „chelfitsch“ Toshiki Okada ist derzeit Bertolt Brecht Gastprofessor der Stadt Leipzig. Am 26.1. spricht er der Japanologin Prof. Dr. Steffi Richter und Prof. Dr. Günther Heeg, Direktor des Centre of Competence for Theatre (CCT) über seine Theaterarbeit.

Am 26.01. um 20 Uhr live im Stream auf dem YouTube-Kanal des Schauspiel Leipzig.
She She Pop (Berlin) / Artists in Residence

Leipzig-Premiere: 04.02., 20:00, Residenz

In „Hexploitation“ sperren She She Pop sich und ihr Publikum in einen Bühnenraum als düster-kitschiges Film-Set, aus dem es kein Entrinnen gibt. Die Live-Kamera dient ihnen als Vergrößerungsspiegel und intimes Untersuchungsinstrument. Mit ihrer Hilfe erforschen She She Pop als alternde psycho biddies eigene verstörende Makel und Obsessionen, sie spüren Tabus nach und untersuchen tradierte Hexendarstellungen.

Foto: Dorothea Tuch
Teilnehmende gesucht!

Die preisgekrönte Künstlerin Samara Hersch lädt deutschsprachige Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren ein, an ihrer neuen Arbeit BODY OF KNOWLEDGE teilzunehmen und aufzutreten.

In Zeiten, in denen junge Menschen auf der ganzen Welt sichtbar als gesellschaftliche ‚Changemaker‘ agieren, ist dieses Projekt davon inspiriert, dass Jugendliche einzigartige und wichtige Perspektiven auf das Leben und die Gesellschaft haben. BODY OF KNOWLEDGE verändert die Vorstellung von „Lehrenden und Lernenden“ und soll junge Menschen darin zu bestärken, die eigenen Fragen zu äußern und Gespräche mit Erwachsenen selbst zu führen.

Weitere Infos hier.

k.

Ein Internet-Projekt nach Texten von Franz Kafka

Regisseur Philipp Preuss entwickelte im Frühjahr 2020 mit „k.“ ein Internet-Liveprojekt in vier Folgen nach dem Roman „Das Schloss“ und weiteren Texten Franz Kafkas. Jede Vorstellung von „k.“ entstand live, im Moment, aus dem Zusammenspiel der Schauspieler, zu Hause vor ihren Computern und verbunden nur durch das Netz und die Software. Das Schauspiel Leipzig zeigt die Aufzeichnung des Projekts den ganzen Januar über als Stream.

Tickets für Folge 1 erhalten Sie hier.
Tickets für Folge 2 erhalten Sie hier.
Tickets für Folge 3 erhalten Sie hier.
Tickets für Folge 4 erhalten Sie hier.