Premiere am 29. Oktober
Heute
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Fr, 22.10. 19:00
Gastspiel Lachmesse
Große Bühne
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Fr, 22.10. 20:00 — 21:30
Wiederaufnahme
Diskothek
Wiederaufnahme am 22.10., 20:00, Diskothek

Martina Clavadetscher erzählt das kurze und bewegte Leben der Ada Lovelace, die heute als Visionärin unseres Digitalzeitalters gilt. Die Autorin entwickelt in ihrem Stück das Phantasma eines optimierten Körpers zwischen Vergangenheit und Zukunft.
Rund um Ihren Theaterbesuch gibt es einige Informationen, die Sie kennen sollten. Die wichtigsten in Kürze:

Generell besteht im Theater die Verpflichtung, eine FFP2 Maske oder einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Es gilt für den Vorstellungsbesuch die 3G-Regel (Geimpft, Genesen oder Getestet), d. h. am Einlass benötigen Sie einen gültigen Nachweis sowie einen Lichtbildausweis.

Im Saal sitzen Sie im Schachbrettmuster mit mindestens einem freien Platz Abstand, damit alle sicher und mit guter Sicht die Vorstellung genießen können.

Einen ausführlichen FAQ-Bereich haben wir für Sie hier zusammengestellt.
Informationen zu den Modalitäten der Kaufpreis-Erstattung von abgesagten Eigenveranstaltungen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!
„Humus im Treibhaus der Daten“ ist ein Programm zur Erforschung eines neuen Ökosystems: Ein Raum, der Tiere, Pflanzen, Pilze, Mikroorganismen und Algorithmen gleichermaßen beherbergt. Alles, was kommuniziert und sich reproduziert, wird hier als lebendig begriffen. Dinge und Daten gehören dazu. Die Performancegruppe doublelucky productions verwandelt die Residenz in ein autonomes Treibhaus, in dem sich die vielfältigen Verflechtungen organischer und anorganischer Materie beobachten lassen.

Alle Infos und Veranstaltungen
Premiere am 19.11.2021, 20:00, Diskothek

// Gewinnerstück des exil-DramatikerInnenpreises 2020

VR-Brille auf und ab ins virtuelle Wohlfühlparadies: So das Angebot des „Hotel Pink Lulu“ — ob Blockhütte mit Kamin, Marshmallowbett oder Kriegstrauma für Privilegierte, hier wird jeder Wunsch übererfüllt. Doch auch im digitalen Exil lauert die gute alte Klassengesellschaft, und Abweichler werden von der KI „Lulu 6.0“ gefügig gemacht. Zwischen Cybermarxismus und Neoromantik nimmt Emre Akals SF-Farce die quietschbunten Versprechen der Digitalisierung auseinander.
Premiere am 29.10.2021, 19:30, Große Bühne

Mit dieser Inszenierung stellt sich Anna-Sophie Mahler als neue Hausregisseurin am Schauspiel Leipzig vor. Gemeinsam mit Autorin Anne Jelena Schulte spürte sie hierfür in Leipzig unterschiedlichste Lebensgeschichten auf und ging den ihnen zugrunde liegenden utopischen Lebensentwürfen nach. Aus den Begegnungen entsteht eine bildstarke Inszenierung an der Schnittstelle von Musik und Theater, welche die Gegenwart im Blick hat und so die Oper und ihre Themen neu hinterfragt.