Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1
MoDiMiDoFrSaSo
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
MoDiMiDoFrSaSo
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
MoDiMiDoFrSaSo
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Premiere am 07. März 2020
mit Mitgliedern des Theaterjugendclubs „Sorry, eh!“ & des Ensembles

Als Teenager in der ruhigen Vorstadt, die Mutter krank, der kleine Bruder nervig, die beste Freundin zieht weg — Stephanies Leben könnte gerade besser laufen. Was sie innerlich zum Kochen bringt, dringt in stichelnden Provokationen an die Oberfläche. Aber die Außenwelt reagiert kaum. Bis der Teenager eine Grenze überschreitet, die kein Welpenschutz verzeiht. Dieses Mal ist sie zu weit gegangen. Doch wer würde den Welpen verdächtigen?
Wir freuen uns sehr, dass drei unserer Inszenierungen Einladungen zu namhaften Festivals erhalten haben: Neben der Einladung von Claudia Bauers Inszenierung von „Süßer Vogel Jugend“ zum Berliner Theatertreffen hat unsere Uraufführung von „Frau Ada denkt Unerhörtes“ eine Einladung zum Heidelberger Stückemarkt erhalten. Darüber hinaus wird Philipp Preuss‘ „Prinz Friedrich von Homburg“ das 11. Sächsische Theatertreffen in Chemnitz eröffnen.
Schlittenhunde, Touristen, Blockhausromantik — daraus besteht die Welt von Eriopis, die mit ihrer Mutter und den Brüdern in Lappland lebt. Bis die unvorstellbare Tat geschieht und ein Kind alleine bleibt. An die Öffentlichkeit gezerrt, soll sie vom Nichtsagbaren sprechen — doch Eriopis spielt das Spiel nicht mit. Nach „Prinzessin Hamlet“ setzt sich E. L. Karhu in dieser Medea-Überschreibung ein weiteres Mal mit einem klassischen Stoff auseinander.
Der Teufel ist in der Stadt: Brandstiftung, heilloses Chaos im Varietétheater, Falschmünzerei — die Behörden scheitern kläglich mit ihren rationalen Erklärungsversuchen für Spuk und Zerstörung. Unterdessen ist die sehnsuchtskranke Margarita bereit, sich dem Teufel und der Magie zu verschreiben, um ihren verschwundenen Geliebten, den Meister, und dessen poetische Wahrhaftigkeit wiederzufinden.
Am 26. Februar um 18 Uhr lädt das Schauspiel Leipzig zur öffentlichen Probe zu Michail Bulgakows „Meister und Margarita“ ein. Der Eintritt ist frei.