Premiere am 29. Oktober 2021
Wiederaufnahme am 20.10., 19:30, Große Bühne

Franz Schuberts Liederzyklus, komponiert auf Wilhelm Müllers Gedichte, und Elfriede Jelinek, die den Kosmos dieses Werkes neu befragt hat — das Schauspiel Leipzig führt beide „Winterreisen“ zusammen. Eine Bergfahrt auf der Suche nach Orientierung. Eine leise Wanderung auf der Suche nach der Welt und dem Ich darin.

Dramaturg Torsten Buß im Gespräch mit Jürg Kienberger, Franziska Kuba und Philip Frischkorn, die die Produktion musikalisch entwickelt und gestaltet haben.
nach dem Roman von Günter Grass
für die Bühne bearbeitet von Claudia Bauer & Matthias Döpke

Am 21.10., 30.10. und 14.11. um 19:30, Große Bühne

„Claudia Bauers Inszenierung ist ausgesprochen bilderstark. Das sind wirklich sehr schöne, großartige Bildsetzungen.“
DLF Kultur (Fazit)

Was bleibt noch zu sagen, wenn katastrophale Entwicklungen sich miteinander potenzieren und die Welt, wie wir sie kennen, schlechterdings zugrunde geht? Ein namenloser Erzähler umkreist in einer Raumkapsel die verwüstete Erde und wähnt sich im Dialog mit einer Rättin, die vom Untergang der Menschheit und der Vorherrschaft ihrer eigenen Spezies auf dem Planeten zu berichten weiß. Existiert die Rättin nur in seinen Träumen? Sie selbst behauptet das Gegenteil: Er sei derjenige, der nicht mehr existiert, genau wie der gesamte Rest der Menschheit, die sich zuerst ihrer Lebensgrundlagen beraubt und schließlich im „Großen Knall“ selbst vernichtet habe.

Residenz-Programm 2021/22

Endlich online! Im Trailer unserer Spielstätte Residenz präsentieren wir einen Querschnitt durch vergangene Produktionen – und werfen einen Blick auf das Programm der neuen Saison: wir zeigen zahlreiche Premieren und setzen drei thematische Schwerpunkte, die neben Performances weitere Veranstaltungsformate wie Konzerte und Lesungen in sich vereinen.
Rund um Ihren Theaterbesuch gibt es einige Informationen, die Sie kennen sollten. Die wichtigsten in Kürze:

Generell besteht im Theater die Verpflichtung, eine FFP2 Maske oder einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Es gilt für den Vorstellungsbesuch die 3G-Regel (Geimpft, Genesen oder Getestet), d. h. am Einlass benötigen Sie einen gültigen Nachweis sowie einen Lichtbildausweis.

Im Saal sitzen Sie im Schachbrettmuster mit mindestens einem freien Platz Abstand, damit alle sicher und mit guter Sicht die Vorstellung genießen können.

Einen ausführlichen FAQ-Bereich haben wir für Sie hier zusammengestellt.
Informationen zu den Modalitäten der Kaufpreis-Erstattung von abgesagten Eigenveranstaltungen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!
nach der TV-Serie von Václav Vorlíček und Miloš Macourek / für die Bühne bearbeitet von Stephan Beer und Georg Burger

Premiere am 28.11., 15:00, Große Bühne

Als der Märchenerzähler Karl Mayer dem fiesen Zauberer Rumburak versehentlich die Tür in die Menschenwelt öffnet, schmiedet dieser einen finsteren Plan: Durch mediale Macht will er die Herrschaft über das Märchenreich an sich reißen. Prinzessin Arabella und Mayers hübscher Sohn Peter machen sich daran, dem Zauberer das Handwerk zu legen … Stephan Beer und Georg Burger bringen die tschechische Kultserie „Arabella“ zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum auf die Theaterbühne.