Sascha Lange

Sascha Lange, in Leipzig geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Theatertischler und arbeitete bis 1993 als Bühnenhandwerker an der Leipziger Oper und am Schauspielhaus. Anschließend studierte er Geschichte, Journalistik und Politikwissenschaft an der Universität Leipzig und promovierte 2009 zum Thema „Jugend zwischen Nichtanpassung und Widerstand in Leipzig während der NS-Zeit“. Sein Buchdebüt „DJ Westradio“ erschien 2007, der Roman „Das wird mein Jahr“ folgte 2011. Seit 2009 arbeitet er als freiberuflicher Autor und Historiker mit dem Schwerpunkt Jugendkulturen im 20. Jahrhundert. Dazu publiziert er und absolviert bundesweite Vortragstouren. Als wissenschaftlicher Berater ist Lange u. a. für die Gedenkstätte Deutscher Widerstand Berlin, die Gedenkstätte Buchenwald, das Schulmuseum Leipzig und den Mitteldeutschen Rundfunk tätig. 2018 wurde seine aktuelle Publikation, „Behind The Wall — Depeche Mode-Fankultur in der DDR“, veröffentlicht.

Aktuell