Marta Keil

Marta Keil ist Kuratorin, Wissenschaftlerin und Autorin im Bereich Performing Arts und lebt in Warschau. Seit 2019 ist sie Leitungsmitglied des Performing Arts Institute in Warschau. Zusammen mit Grzegorz Reske bildet sie das Kuratoren-Tandem ResKeil. Von 2013 bis 2017 kuratierten sie Konfrontacje Teatralne — international performing arts festival in Lublin. Marta Keil initiierte die East European Performing Arts Platform (EEPAP), für die sie bis 2019 tätig war. Als Kuratorin und Dramaturgin hat sie mit einer Vielzahl von Theatern, Institutionen und KünstlerInnen zusammengearbeitet, u. a. mit Komuna Warszawa, RESHAPE, Imaginary School, Meet the Neighbours, Identity!Move, Art Stations Foundation, Teatr Powszechny in Warschau, Teatr Polski in Bydgoszcz. Sie unterrichtet regelmäßig in den Bereichen kuratorische Praxis und institutionelle Kritik und ist Herausgeberin folgender Bücher: „Choreography: Autonomies“ (2019), „Choreography: Politicality“ (2018), „Reclaiming the Obvious: on the Institution of Festival“ (2017), „Dance, Process, Artistic Research. Contemporary Dance in the Political, Economic and Social Context of ‚Former East‘ of Europe“ (2015).

Aktuell