4 + 1 – ein treffen junger autorInnen 2022

Im Sommer 2022 ist es wieder so weit: Zum fünften Mal begrüßt Leipzig angehende DramatikerInnen beim Festival 4 + 1 — ein treffen junger autorInnen. Vier Tage lang lesen, erleben und diskutieren wir gemeinsam neue Texte für die Bühnen von morgen in der Diskothek des Schauspiel Leipzig.
Seit 2013 versteht sich das Festival als eine Plattform für den schreibenden Theaternachwuchs in den Anfängen seiner künstlerischen Laufbahn. Dafür sind Studierende verschiedener Schreibschulen und Literaturinstitute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeladen, ihre Arbeiten in Leipzig zu präsentieren.

In szenischen Lesungen mit anschließenden öffentlichen Gesprächen werden dem Publikum die AutorInnen und Auszüge ihrer Texte vorgestellt. Wie immer bei 4 + 1 gibt es keinen Wettbewerb und keine Gewinne, sondern einen neugierigen und vielseitigen Einblick in zeitgenössische Schreibstile. Der Werkstattcharakter, in dem die Teilnehmenden sich austauschen und ausprobieren können, steht im Vordergrund des Festivals. Dafür stehen nicht nur die öffentlichen Lesungen der mitgebrachten Texte auf dem Programm, sondern auch Diskussionen und Workshops für die Teilnehmenden zu ausgewählten Themen des Festivalprogramms. Sie bilden die Grundlage, um sich über verschiedene Schreibweisen und Zugänge auszutauschen, die präsentierten Theatertexte zu diskutieren und sich miteinander zu vernetzen.

In der Spielstätte Diskothek stellt das Schauspiel Leipzig zeitgenössische Texte in den Mittelpunkt. Mit den hier gezeigten Uraufführungen und Adaptionen bildet die Neue Dramatik eine feste Konstante des Spielplans. Vor diesem Hintergrund wollen wir mit dem Festival 4 + 1 — ein treffen junger autorInnen den Blick für die Bandbreite aktueller Texte öffnen. Den Schreibenden wollen wir ermöglichen, neue Stile zu präsentieren und ihre Formen spielerisch zu erproben.

Nach der digitalen Ausgabe 4 + 1 im Jahr 2020 erwarten wir gespannt, was 2022 bringen wird und wo wir uns dieses Mal begegnen werden: analog vor Ort, wieder digital im Netz — in jedem Fall: Wir freuen uns.
mehr anzeigen