Kötter/Israel/Limberg

Im Performance-Kollektiv Kötter/Israel/Limberg arbeitet der Dokumentar-Filmemacher und Musiktheater-Regisseur Daniel Kötter in verschiedenen künstlerischen Kontexten zusammen mit der Bühnenbildnerin Elisa Limberg und der Dramaturgin Sarah Israel. In Zusammenarbeit mit Elisa Limberg entstanden u. a. die Video-Opern „Innova“ (2011) und „No Hotel“ (2013) für das New Yorker Musiktheaterlabel object collection. Elisa Limberg entwickelte die Bühnenbilder für die Musiktheaterarbeiten „Land“ (2018) und „Fluss“ (2019) von Kötter/Seidl. Mit beiden Künstlerinnen verbindet Daniel Kötter das Interesse an künstlerischen, politischen und sozialen Aspekten des Lebens- und Bühnenraums. Interdisziplinäre und kollaborative, dokumentarische und performative Praktiken führen vor allem Sarah Israel und Daniel Kötter immer wieder auf den afrikanischen Kontinent, aber auch in den Mittleren Osten und nach Nordamerika. Die Arbeiten entstehen in Zusammenarbeit mit mehreren Gastkünstlern, darunter der kongolesische Ingenieur und Performer Christian Chokola Muhigwa und die polnische Dramaturgin und Kuratorin Anna Ptak.

www.elisalimberg.com
www.danielkoetter.de
 

Aktuell

Archiv