Erik Born
Erik Born
Matthias Hummitzsch
Matthias Hummitzsch
Lara Waldow
Lara Waldow
Armin Zarbock
Armin Zarbock

I’ll be back! Wie Hans Wurst die Neuberin vertrieb. Und andere schöne Geschichten aus dem 1000-jährigen Leipzig.

Sommertheater vor dem Gohliser Schlösschen
Stückentwicklung von Volker Insel und Matthias Huber 
Hans Peter Wurst, Chef der mobilen Werbeagentur „H. P. Wurst & Co“, hat einen dicken Fisch an der Angel. Im Auftrag der Leipziger Stadtverwaltung soll er zum 1000-jährigen Stadt-Jubiläum diverse Videoclips und historische Miniaturen produzieren, zu sehen dann weltweit im Internet, auf Messen und im Stadtfernsehen. Lange haben er und sein Kreativteam gestritten, welche Figuren und Ereignisse aus der langen Geschichte der Stadt im Filmprojekt erscheinen sollen. Am Ende stand fest: Jedem Jahrhundert wird ein Clip gewidmet. Entscheidend ist die positive Werbebotschaft. Die Message. Der Flow. Der Look — Leipzig ist großartig. Die schönste, aufregendste, spannendste Stadt der Welt. Und das seit 1000 Jahren. Doch mit der historischen Wahrheit nimmt es Hans nicht so genau, denn das interessiert schließlich den Endverbraucher auch nicht. Warum die Neuberin aus dem „History-Clip 1000“ fliegt, warum sich die Städträte eigentlich für J. S. Bach als Thomaskantor entschieden und was Napoleon mit dem Stötteritzer Schnupftabak verbindet, erfahren Sie in: „I’ll be back! Wie Hans (Peter) Wurst die Neuberin vertrieb. Und andere schöne Geschichten aus dem 1000-jährigen Leipzig.“

Mit der Inszenierung von Volker Insel belebt das Schauspiel Leipzig rechtzeitig zur 1000-Jahr-Feier seine traditionsreiche Sommertheater-Spielstätte am Gohliser Schlösschen wieder.

Der Theaterregisseur und Fernsehjournalist Volker Insel, 1965 in Brandenburg an der Havel geboren, studierte zunächst an der Theaterhochschule „Hans Otto“ Leipzig (später an der Universität Leipzig) Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Während dieser Zeit war er als Spieler, Autor und Regisseur Mitbegründer der Leipziger INSELbühne und zeichnet für viele erfolgreiche Inszenierungen verantwortlich. So wurde er 2008 für „Der Gott des Gemetzels“ mit dem Leipziger Bewegungskunstpreis ausgezeichnet. Seit 2002 ist Volker Insel auch Autor und Regisseur der internationalen Varietéshows des Leipziger Krystallpalast Varieté und der exklusiven Dinnershow „Gans ganz anders“ am Leipziger Burgplatz. Zudem arbeitet er regelmäßig für das Kabarett Academixer und die Musikfestspiele Stelzen bei Reuth, wo er Theaterprojekte mit geistig behinderten Spielern realisiert.
mehr anzeigen

Pressestimmen

MDR Figaro
„Feiner Humor und Slapstick vermischen sich mit ein paar Prisen Stadtgeschichte zu einem mehr als unterhaltsamen Spektakel.“
Premiere am 14. Juni 2015

Spieldauer

ca. 2:20, eine Pause

Besetzung

Erik Born, Andreas Dyszewski, Matthias Hummitzsch, Daniela Keckeis, Markus Lerch, Bettina Schmidt, Brian Völkner, Lara Waldow, Armin Zarbock

Team

Regie: Volker Insel
Bühne: Marialena Lapata
Kostüme: Norbert Ballhaus
Dramaturgie: Matthias Huber
Licht: Jörn Langkabel