Wunderland

nach Texten von Gesine Danckwart
Produktion des Theaterjugendclubs „Sorry, eh!“ am Schauspiel Leipzig
//Eingeladen zum 37. Theatertreffen der Jugend 2016, Berlin
//Eingeladen zum 26. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“ 2016 & zum Jugend Theater Festival Schweiz 2016
Nach „Frozen (Eisrauschen)“ hat die zweite Produktion des Theaterjugendclubs „Sorry, eh!“ am Schauspiel Leipzig Premiere, basierend auf „Wunderland“ und „Girlsnightout“ von Gesine Danckwart. Ihre Figuren tauchen nahezu schwerelos immer wieder aus dem literarischen Mosaik des urbanen Neben-, Gegen- und Miteinanders auf. Das Abbild einer grausamen, aber auch vielversprechenden Großstadtrealität.

mehr anzeigen

Pressestimmen

Bundeswettbewerbe Blog
„Das Publikum honoriert den eineinhalbstündigen Kraftakt, in dem von Tanzeinlagen über Sprints bis hin zu Trampolinsprüngen wenig ausgelassen wurde. Präzise ausgeführte Choreographien werden von Gitarren- oder Klavierspiel begleitet, Tanz geht in Gesangseinlagen über.“
Deutschlandradio Kultur
Eine „optisch und choreographisch überaus kunstvoll gefertigte Bearbeitung der zwei Texte der Dramatikerin Gesine Danckwart.“
kulturradio rbb
„'Wunderland' ist eine Produktion mit einem rießigen Energiepegel. Der Regisseur Yves Hinrichs hat das sehr gut austariert und dabei wirklich alle 17 Akteure ins Spiel gebracht.“
LVZ
„Ein mutiger, temperamentvoller Griff mitten in die Lebenswirklichekit der jungen Freizeitschauspieler. [...] Poetische bis witzige Regieideen.“
Premiere am 28. März 2015

Spieldauer

ca. 1:20, keine Pause

Besetzung

Max Schulze, Aleksandr Sterlev, Annette van Biezen Friederike Biesold, Franz Blumstock, Alexandra Daut, Laura Förster, Natalie Gaessner, Rebecca Halm, Leane Israfilova, Tim Kranhold, Elisa Ludwig, Nils Matzka, Milena May, Luisa Paul, Ronja Rath, Sarah Schmidt

Team

Künstlerische Leitung / Bühne: Yves Hinrichs
Choreographie:
Licht: Ralf Riechert