Trials of Money (Geldprozesse) (DSE)

Christophe Meierhans (Brüssel)
Wenn der Satz „Geld regiert die Welt“ stimmt, sollten wir das Geld dann nicht auch zur Verantwortung ziehen dürfen für das, was unter seiner Regentschaft mit der Welt passiert ist? Kann das Geld, das wir alle täglich benutzen, für die Situation haftbar gemacht werden, in der sich die Menschheit heute befindet? „Trials of Money“ begegnet dieser sehr vereinfachten Behauptung mit der Ernsthaftigkeit eines Gerichtsprozesses. Das Stück ist eine Einladung, gemeinsam herauszufinden, was Geld eigentlich ist und was es macht.
Christophe Meierhans wurde in Genf geboren und am Amsterdam Conservatory und an der Universität der Künste Berlin als Komponist ausgebildet, bevor er sich dem Theater und der Performance zuwandte. Meierhans entwickelt politisch engagierte und oft partizipatorische Performances im Theater und im öffentlichen Raum. Er war bis 2017 assoziierter Künstler am Nouveau Théâtre de Montreuil in Paris und ist für den Zeitraum 2017 bis 2022 Artist in Residence am Kaaitheater in Brüssel.

www.contrepied.de
mehr anzeigen
Deutschsprachige Erstaufführung am 23. Januar 2020

Nächste Termine

https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Do, 23.01. 20:00
Gastspiel
Commerzbank Filiale Thomaskirchhof 22
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Fr, 24.01. 20:00
Gastspiel
Commerzbank Filiale Thomaskirchhof 22

Team

Konzept und Realisation: Christophe Meierhans
Performance: Christophe Meierhans, Luca Mattei
In Zusammenarbeit mit: Shila Anaraki, Jochen Dehn, Adva Zakai
Dramaturgie: Bart Capelle
Kostüme: Sofie Durnez, Valerie Le Roy
Produktion: HIROS, Elisa Demarré

Karten nur im Vorverkauf

Eine Koproduktion von AUAwirleben Bern, BIT Teatergarasjen Bergen, BUDA Kortrijk, FAR° Nyon, Kaaitheater Brüssel, Nouveau Théâtre de Montreuil Paris, Teatro Maria Matos Lissabon, Vooruit Gent und ZonaK Mailand. Mit Unterstützung von: ProHelvetia, Vlaamse Gemeenschap