Knöpfe (UA)

nach dem Hörspiel von Ilse Aichinger
Es sind schwere Zeiten: Die Betriebe gehen reihenweise pleite, Jobs sind schwer zu bekommen, und das Wetter ist auch schlecht: nasskalt, der Wind pfeift um die Häuser, Schnee kündigt sich an.
Da kann sich Ann glücklich schätzen, eine neue Stelle im Knopfladen gefunden zu haben, in der krisensicheren Abteilung für schöne Knöpfe. Hier ist es warm und trocken. Doch Bill, der Chef, ist mitunter arg vereinnahmend, und dann gibt es dieses seltsame Geräusch. Aus Angst vor dem Jobverlust stellt man hier besser keine Fragen — doch als eine Kollegin ohne Erklärung nicht mehr zur Arbeit erscheint, kommt Ann ein schrecklicher Verdacht …

Die 1921 geborene Wienerin Ilse Aichinger zählt zu den herausragenden Stimmen der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Das Verschwinden und der Verlust von Individualität sind Themen, die, verdichtet zu einer hochpräzisen Sprache, ihr Werk durchziehen. 1953 schreibt sie ihr erstes Hörspiel „Knöpfe“, das Science-Fiction-Horror mit allegorischer Gesellschaftskritik vereint. Der Text wirft ein unheimliches Licht auf die Mechanismen einer entfremdeten und patriarchal strukturierten Arbeitswelt, die das Verlöschen des Selbst schließlich fast als ersehnenswerten Ausweg erscheinen lässt.
Nach der Ursendung im Süddeutschen Rundfunk 1953 und der Neuproduktion des Schweizer Rundfunk 1974 findet „Knöpfe“ in der Uraufführung am Schauspiel Leipzig zum ersten Mal seinen Weg auf die Theaterbühne.
Emily Huber, seit 2022 Regieassistentin am Schauspiel Leipzig, gibt mit „Knöpfe“ ihr Regiedebüt.

mehr anzeigen
Premiere am 24. April 2024
Foyer 1

Nächste Termine

https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Do, 06.06. 19:30 — 20:30
Foyer 1

Spieldauer

ca. 1:00, keine Pause

Besetzung

Dirk Lange als Bill/John
Sonja Isemer als Ann
Paulina Bittner als Rosie
Samuel Sandriesser als Verkäufer (Stimme)

Team

Kostüme: Carolin Schmelz
Dramaturgie: Georg Mellert
Licht: Mattheo Fehse
Video: Kai Schadeberg
Ton: Anko Ahlert
Soufflage: Christiane Wittig
Maske: Anja Engert
Requisite: André Sproete
Bühnenmeister: Patrick Ernst