Hartmut Neuber

Hartmut Neuber ist geboren und aufgewachsen in Bonn. Nach einigen Semestern Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte begann er seine Schauspielausbildung am Max Reinhardt-Seminar in Wien. Nach seinem Abschluss 1985 war er in Hannover, Detmold, Gießen, Göttingen, Frankfurt, Krefeld/Mönchengladbach und Darmstadt engagiert. Von 2000 bis 2011 war Hartmut Neuber Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg; zu sehen war er dort unter anderem in der Rolle des Zettel in „Ein Sommernachtstraum“, als Franzeck in Lukas Bärfuss’ „Die Probe“, in Süskinds „Der Kontrabass“, Lessings „Minna von Barnhelm“ und Lewandowskis „Die Tour“. 2011 wechselte er an die Theater Chemnitz. Dort arbeitete er unter anderem mit den Regisseuren Dieter Boyer, Mateja Koležnik, Enrico Lübbe, Eva Lange und Nuran David Calis zusammen. In Mönchengladbach und von 2004 bis 2008 in Nürnberg übernahm der Schauspieler die Leitung des Jugendclubs am Theater.

Seit August 2013 ist Hartmut Neuber Ensemblemitglied am Schauspiel Leipzig.