Sonja Isemer

Sonja Isemer wurde 1984 in Schleswig-Holstein an der Ostsee geboren und machte ihre ersten Theatererfahrungen am Schauspiel Kiel. Nach dem Schauspielstudium, das sie von 2005 bis 2009 an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München absolvierte, folgten von 2010 bis 2014 Engagements am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin und von 2014 bis 2018 am Neuen Theater in Halle.

Wichtige Zusammenarbeiten verbinden sie mit Claudia Bauer, Thorleifur Örn Arnarsson, Herbert Fritsch, Henriette Hörnigk, Wolfgang Engel, Ronny Jakubaschk, Christian Weise und Nora Abdel-Maksoud.

2010 spielte sie in Herbert Fritschs zum Theatertreffen eingeladener Inszenierung „Der Biberpelz“ und wurde 2011 von Theater heute als beste Nachwuchsschauspielerin des Jahres für ihre Darstellung der Beatrice in „Diener zweier Herren“ nominiert.

Seit 2018 lebt sie in Leipzig und gastierte am Theater Heilbronn, am Staatstheater Darmstadt, am Nationaltheater Mannheim und am Volkstheater Rostock.

Mit Beginn der Spielzeit 2020/21 ist sie Ensemblemitglied am Schauspiel Leipzig.