Spielplan November 2019 Dezember 2019 Januar 2020 Februar 2020 März 2020 April 2020 Mai 2020 Juni 2020 Juli 2020

November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
MoDiMiDoFrSaSo
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1
MoDiMiDoFrSaSo
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
November 2019
Sa
3030.11.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
14 - 31 €
19:30 — 21:30
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer
mit Audiodeskription
von Heinrich von Kleist
Regie: Dušan David Pařízek
Im Anschluss Nachgespräch
Karten iCal
14 - 31 €
Cheruskerfürst Hermann schließt mit den Römern ein Scheinbündnis gegen die Sueven, denen er zugleich ein Bündnisangebot unterbreitet, um die römischen Truppen in einen Hinterhalt zu locken. „Die Hermannsschlacht“ zählt aufgrund ihrer Rezeptionsgeschichte zu den streitbarsten Werken Heinrich von Kleists. Erstmals in Leipzig inszeniert der tschechische Regisseur Dušan David Pařízek.
Dezember 2019
Der vollständige Spielplan wird bis zum 5. des Vormonats veröffentlicht.
Mi
404.12.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Restkarten iCal
9 - 23 €
10:00 — 11:30
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Hans Christian Andersen
für die Bühne bearbeitet von Stephan Beer und Georg Burger
Regie: Stephan Beer
Restkarten iCal
9 - 23 €
Hoch in den Schweizer Alpen lauert die Eisjungfrau auf verirrte Wanderer, um sie in ihr kaltes Gletscherreich zu locken. Als kleiner Junge war Rudi ihrer eisigen Umarmung entkommen — und bis heute stellt sie ihm nach. Als er sich in Babette verliebt, wird es Zeit für ihn, sich der Eisjungfrau zu stellen …
Do
505.12.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Restkarten iCal
9 - 23 €
10:00 — 11:30
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Hans Christian Andersen
für die Bühne bearbeitet von Stephan Beer und Georg Burger
Regie: Stephan Beer
Restkarten iCal
9 - 23 €
Hoch in den Schweizer Alpen lauert die Eisjungfrau auf verirrte Wanderer, um sie in ihr kaltes Gletscherreich zu locken. Als kleiner Junge war Rudi ihrer eisigen Umarmung entkommen — und bis heute stellt sie ihm nach. Als er sich in Babette verliebt, wird es Zeit für ihn, sich der Eisjungfrau zu stellen …
So
808.12.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
9 - 23 €
15:00 — 16:30
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Hans Christian Andersen
für die Bühne bearbeitet von Stephan Beer und Georg Burger
Regie: Stephan Beer
Karten iCal
9 - 23 €
Hoch in den Schweizer Alpen lauert die Eisjungfrau auf verirrte Wanderer, um sie in ihr kaltes Gletscherreich zu locken. Als kleiner Junge war Rudi ihrer eisigen Umarmung entkommen — und bis heute stellt sie ihm nach. Als er sich in Babette verliebt, wird es Zeit für ihn, sich der Eisjungfrau zu stellen …
So
1515.12.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
9 - 23 €
18:00 — 19:30
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Hans Christian Andersen
für die Bühne bearbeitet von Stephan Beer und Georg Burger
Regie: Stephan Beer
Karten iCal
9 - 23 €
Hoch in den Schweizer Alpen lauert die Eisjungfrau auf verirrte Wanderer, um sie in ihr kaltes Gletscherreich zu locken. Als kleiner Junge war Rudi ihrer eisigen Umarmung entkommen — und bis heute stellt sie ihm nach. Als er sich in Babette verliebt, wird es Zeit für ihn, sich der Eisjungfrau zu stellen …
Januar 2020
Der vollständige Spielplan wird bis zum 5. des Vormonats veröffentlicht.
So
1212.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
14 - 31 €
16:00 — 18:00
Große Bühne
mit Audiodeskription, mit Kinderbetreuung
von Heinrich von Kleist
Regie: Dušan David Pařízek
Karten iCal
14 - 31 €
Cheruskerfürst Hermann schließt mit den Römern ein Scheinbündnis gegen die Sueven, denen er zugleich ein Bündnisangebot unterbreitet, um die römischen Truppen in einen Hinterhalt zu locken. „Die Hermannsschlacht“ zählt aufgrund ihrer Rezeptionsgeschichte zu den streitbarsten Werken Heinrich von Kleists. Erstmals in Leipzig inszeniert der tschechische Regisseur Dušan David Pařízek.
Fr
2424.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
18 - 42 €
19:00 — 20:50
Große Bühne
mit Audiodeskription

von David Bowie & Enda Walsh
Nach dem Roman „The Man Who Fell To Earth” von Walter Tevis
Deutsch von Peter Torberg
Regie: Hubert Wild
Karten iCal
18 - 42 €
„Der Mann, der vom Himmel fiel“ ist Bowies künstlerisches Vermächtnis, ein Requiem für sich selbst. Ein kühl-melancholischer Rückblick, gleichzeitig eine Abrechnung mit dem Abschiednehmen und eine Feier des Eigensinns, des Andersseins.
Februar 2020
Der vollständige Spielplan wird bis zum 5. des Vormonats veröffentlicht.
So
202.02.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
14 - 31 €
19:30 — 21:30
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Heinrich von Kleist
Regie: Dušan David Pařízek
Karten iCal
14 - 31 €
Cheruskerfürst Hermann schließt mit den Römern ein Scheinbündnis gegen die Sueven, denen er zugleich ein Bündnisangebot unterbreitet, um die römischen Truppen in einen Hinterhalt zu locken. „Die Hermannsschlacht“ zählt aufgrund ihrer Rezeptionsgeschichte zu den streitbarsten Werken Heinrich von Kleists. Erstmals in Leipzig inszeniert der tschechische Regisseur Dušan David Pařízek.
März 2020
Der vollständige Spielplan wird bis zum 5. des Vormonats veröffentlicht.
Mi
1111.03.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
11 - 28 €
19:30 — 21:20
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Friedrich Schiller
Regie: Georg Schmiedleitner
Karten iCal
11 - 28 €
Maria Stuart, Königin von Schottland, soll hingerichtet werden. Es fehlt allein die Unterschrift ihrer Gegenspielerin, Königin Elisabeth. Ein Politthriller im Bannkreis der Gesetze der Macht.
April 2020
Fr
303.04.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
14 - 31 €
19:30
Große Bühne
mit Audiodeskription, Faust I
Johann Wolfgang Goethe
Regie: Enrico Lübbe
Karten iCal
14 - 31 €
Im Mittelpunkt des „Faust I“ steht das spannungsgeladene Verhältnis von gesellschaftlicher Norm und individueller Entfaltung: Sehnsucht nach Ausbruch und Erleben treibt Figuren wie Margarethe und Faust, der sich in die größtmögliche Fülle des Lebens stürzt. „Faust II“ hingegen ist themen- und genresprengende Stoffsammlung. An besonderen Orten der Stadt Leipzig gehen wir parallel auf die Spur dieser Themen und ihrer Bedeutung bis in unsere Gegenwart.
Mai 2020
Di
1919.05.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
11 - 28 €
19:30
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Euripides
Regie: Markus Bothe
Karten iCal
11 - 28 €
Juni 2020
Mi
303.06.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
11 - 28 €
19:30
Große Bühne
mit Audiodeskription
von Euripides
Regie: Markus Bothe
Karten iCal
11 - 28 €
Juli 2020
Do
1616.07.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
18 - 42 €
19:30 — 21:20
Große Bühne
mit Audiodeskription

von David Bowie & Enda Walsh
Nach dem Roman „The Man Who Fell To Earth” von Walter Tevis
Deutsch von Peter Torberg
Regie: Hubert Wild
Karten iCal
18 - 42 €
„Der Mann, der vom Himmel fiel“ ist Bowies künstlerisches Vermächtnis, ein Requiem für sich selbst. Ein kühl-melancholischer Rückblick, gleichzeitig eine Abrechnung mit dem Abschiednehmen und eine Feier des Eigensinns, des Andersseins.