Spielplan Januar 2019 Februar 2019 März 2019 April 2019 Mai 2019 Juni 2019 Juli 2019 August 2019 September 2019 Oktober 2019 November 2019

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November
MoDiMiDoFrSaSo
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
MoDiMiDoFrSaSo
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
MoDiMiDoFrSaSo
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Januar 2019
Mi
1616.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
20:00 — 21:00
Museum der bildenden Künste
von Nick Hornby, Deutsch von Clara Drechsler und Harald Hellmann
Regie: Barbara Wolf
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
Ein Türsteher, ein Kunstwerk, eine extreme Erfahrung. Dave soll in seinem neuen Job im Museum ein Werk bewachen, das massiven Anstoß erregen wird. Ein kritischer Blick auf den Kunstbetrieb und unsere subjektive Auffassung von Kunst.
Do
1717.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
iCal
Eintritt frei
19:00
Diskothekfoyer

zu „atlas“ / mit Thomas Köck
Begrenzte Platzzahl!
iCal
Eintritt frei
Letztes Jahr servierte er seinen Lieblingsdrink Whiskey Sour und spielte seine Lieblingsplatten — jetzt kommt der Autor Thomas Köck mit seinem neuen Text „atlas“ in die Diskothek zurück. Vor dem gemeinsamen Probenbesuch treffen wir uns wieder an der Bar und erzählen von der Arbeit an diesem Leipziger Stück.
Fr
1818.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
19:30
Große Bühne
Premiere
Nach dem Roman von Hans Fallada, Fassung von Armin Petras /
Für die Bühne bearbeitet von Armin Petras & Clara Probst
Regie: Armin Petras
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
Das Schauspiel Leipzig setzt mit der Verschränkung von Falladas Roman „Jeder stirbt für sich allein“ und der historischen Realität der Leipziger Meuten seinen Weg der Doppelbefragung fort.
Sa
1919.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
11 - 28 €
19:30 — 22:00
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer
William Shakespeare 
Deutsch von Anna Cron
Regie: Moritz Sostmann
Im Anschluss Nachgespräch
Karten iCal
11 - 28 €
Christopher Schlau wird übel mitgespielt. Man verfrachtet ihn in eine Komödie über Frauen, Männer, Widerspenstigkeit und Zähmung, mit Schauspielern, Puppen und sonderbaren geschlechtlichen Machtverhältnissen.
So
2020.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
9 - 23 €
15:00
Große Bühne
Hans Christian Andersen
Für die Bühne bearbeitet von Stephan Beer und Georg Burger
Regie: Stephan Beer
Karten iCal
9 - 23 €
Mit seinem Kunstmärchen gelang Hans Christian Andersen eine poetische Parabel über die Freiheit der Kunst. Und deren Seele.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
15 €
20:00 — 21:25
Diskothek
von E. L. Karhu
Aus dem Finnischen von Stefan Moster
Regie: Lucia Bihler
Karten iCal
15 €
Kronerbin Prinzessin Hamlet steht kurz vor ihrem 29. Geburtstag. In den Strukturen gefangen funktioniert sie: Hamlet hat gelernt, dem schönen Bild gerecht zu werden, welches von ihr erwartet wird. Doch bevor sie auf den Seiten der Geschichtsbücher verblasst, will sie ein letztes, unvergessliches Zeichen setzen. Eine Geschichte um Macht, Wahnsinn, Verrat und die Frage: to be hamlet or not to be hamlet.
Mi
2323.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
20:00 — 21:00
Rangfoyer
Szenisches Projekt

von E. T. A. Hoffmann
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
„Sandmann, lieber Sandmann, es ist noch nicht so weit“. Anwälte erscheinen als Monster. Frauen entpuppen sich als Maschinen. Nichts bleibt, wie es scheint, in dieser Welt, in welcher der junge Nathanael hin und her geworfen ist, zwischen Traum, Realität und Wahn. Bereits 1816 stellt Hoffmann zentrale Fragen unserer Gegenwart: von künstlicher Intelligenz bis Psychoanalyse, von Fake News bis Gender.
Do
2424.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Restkarten iCal
14 - 31 €
19:30 — 21:30
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer
mit Simultanübersetzung ENG, Faust I
Johann Wolfgang Goethe
Regie: Enrico Lübbe
Im Anschluss Nachgespräch
Restkarten iCal
14 - 31 €
Die kurze Fassung des „Faust“-Abends konzentriert sich auf das Erleben zwischen Margarethe und Faust. Im spannungsgeladenen Verhältnis von gesellschaftlicher Norm und individueller Entfaltung treibt Faust und Margarethe die Sehnsucht nach Ausbruch aus der Enge an.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
15 €
20:00 — 21:45
Diskothek
Leipziger Nachspiel
von Thomas Melle
Mit Mitgliedern des Schauspielensembles und des Theaterjugendclubs „Sorry, eh!“
Regie: Yves Hinrichs
Karten iCal
15 €
Zwei Jahre sind vergangen, seit die 16-jährige Ännie verschwunden ist. Zwei Jahre, in denen die Zeit wie stehen geblieben scheint. Denn die Gespräche kreisen nach wie vor um das spurlose Verschwinden dieses Mädchens.
Fr
2525.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
11 - 28 €
19:30 — 21:25
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer
Zum letzten Mal!, mit Gebärdensprachdolmetschenden
von Alfred Jarry / Simon Stephens
Deutsch von Marlis und Paul Pörtner / Barbara Christ
Regie: Claudia Bauer
Karten iCal
11 - 28 €
Durch ein Massaker an der Königsfamilie erklimmen der primitive und gefräßige Vater Ubu und seine Frau, Mutter Ubu, den Thron. Ganz unverhohlen verfolgen sie postwendend ihre eigenen, grausamen Ziele. Doch unter Anführung des geflohenen Thronfolgers kommt es zum Aufstand des unterdrückten Volkes — gleichzeitig interveniert eine externe Macht gegen den entfesselten Despoten. Es herrscht Krieg.
Sa
2626.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
14 - 31 €
19:30
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer
Nach dem Roman von Hans Fallada, Fassung von Armin Petras /
Für die Bühne bearbeitet von Armin Petras & Clara Probst
Regie: Armin Petras
Karten iCal
14 - 31 €
Das Schauspiel Leipzig setzt mit der Verschränkung von Falladas Roman „Jeder stirbt für sich allein“ und der historischen Realität der Leipziger Meuten seinen Weg der Doppelbefragung fort.
So
2727.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
9 €
19:30 — 20:30
Hinterbühne
Szenisches Projekt

nach Nikolai Gogol
Fassung für Theater von Werner Buhss
Karten iCal
9 €
Ein Mann, ein Beamter, ein Wahnsinniger — wie auch immer wir ihn nennen möchten. Er sucht einen Platz in der Gesellschaft und flüchtet in seine eigene Welt. Das szenische Projekt untersucht das Theater als Raum, in dem sich Realität und Fiktion vermischen.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
20:00
Diskothek
Premiere
Auftragswerk des Schauspiel Leipzig

Regie: Philipp Preuss
iCal
Ausverkauft
evtl. Restkarten
an der Abendkasse
Zur Zeit gibt es keine Karten im Onlineverkauf.
Es können trotzdem kurzfristig Karten zur Verfügung stehen. Bitte versuchen Sie es später nochmals oder wenden Sie sich an unsern Besucherservice unter 0341 / 12 68 168.
Mit etwas Glück gibt es auch Restkarten an der Abendkasse.
Thomas Köck setzt in diesem Auftragswerk für das Schauspiel Leipzig bei den Herkunftsländern und Biographien der DDR-VertragsarbeiterInnen und ihren Nachkommen an, um in einem vielstimmigen Panorama die großen Migrationsbewegungen bis ins Heute zu verfolgen.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
iCal
Eintritt frei
22:30
Diskothek
Konzert
iCal
Eintritt frei
Die Musikerin Magic Island entführt die Diskothek in andere Dimensionen, irgendwo zwischen R’n’B, Mainstream und experimentellem Pop. Mit ihren in Unschuld und Träumerei entwickelten charakteristischen Synthie-Melodien und unerwarteten Harmonien erschafft sie ein musikalisches Reservat zwischen digitaler und analoger Produktion, in dem es sich gut tanzen lässt. Eintritt frei.
Mi
3030.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
11 - 28 €
19:30 — 21:15
Große Bühne
19:00
Einführung im Rangfoyer
von Rainer Werner Fassbinder
Regie: Nuran David Calis
Im Anschluss Nachgespräch
Karten iCal
11 - 28 €
Emmi ist eine ältere Dame, Salem ein junger Gastarbeiter. 
Als die beiden sich zufällig in einer Bar begegnen, verlieben sie sich 
ineinander und beschließen zu 
heiraten, worauf sich ihre zarte Liebe einer kalten Welt voller 
Vorurteile stellen muss, denen 
sich auch ihre engsten Vertrauten anschließen. „Angst essen Seele 
auf“ ist eine Parabel über die Entstehung und Auswirkung von Ausgrenzung.  
Do
3131.01.
https://www.schauspiel-leipzig.de Schauspiel Leipzig Bosestraße 1, 04109 Leipzig
Karten iCal
11 - 28 €
19:30 — 20:45
Große Bühne
Wiederaufnahme, mit Audiodeskription
von Yasmina Reza
Deutsch von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel
Regie: Enrico Lübbe
Karten iCal
11 - 28 €
Zwei Jungs haben sich geprügelt. Die Eltern wollen die Sache gesittet klären, doch bei Espresso und Selbstgebackenem beginnt in feinen Schichten die Fassade des Liberalismus zu bröckeln … Eine bitterböse Komödie.